Fast wie ein Ferienspaß für Erwachsene - der Volkslauf in Rinkerode

 

301 Läuferinnen und Läufer im Ziel, unterstützt von lautstark anfeuernden Zuschauern und betreut von fast 100 Helfern, dazu viel Sonne, ein wenig Regen und entspannte Stimmung, so gestaltete sich am vergangenen Samstag der 22. Rinkeroder Volkslauf.

Am Start war auch ein Trio der Lauffreunde Bönen. Thorsten Bücker und Martin Schulte hatten für den Halbmarathon gemeldet. Sie liefen gemeinsam ins Ziel. Martin Schulte schaffte es mit einer Zeit von 1:46:18 Std. auf Platz 3 in M50. Thorsten Bücker lief eine Sekunde nach ihm über die Ziellinie. Bei doch größerer Konkurrenz in seiner Altersklasse M45 bedeutete das Platz 8. Mit einer Zeit von 58:09 Min. für 10 km lief Simon Vulf, Stammgast in Rinkerode, ebenfalls aufs Treppchen. Er wurde für Platz 3 in M65 geehrt.

Martin Schulte: „Nachdem während der Veranstaltung die meiste Zeit die Sonne strahlte und die Temperaturen anfangs eher zu hoch für Ausdauersportler waren, wurden wir beim Halbmarathon von einem kräftigen Regenschauer begleitet. Diese Abkühlung war willkommen.“ Thorsten Bückers Resümee: „Die Atmosphäre war so locker und entspannt, dass ich mich bei einem Ferienspaß für Erwachsene wähnte.“

Jürgen Korvin, Pressewart der Lauffreunde: „Andere Veranstalter scheuen die Ferien, in Rinkerode geht man wohl zu Recht davon aus, dass nicht jedermann verreist. Und es wird wohl seine guten Gründe haben, wenn es dem SV Rinkerode gelingt, so viele Helferinnen und Helfer zu gewinnen.“